WILLKOMMEN IM MITTELALTER!

18. März 2012
Von
WILLKOMMEN IM MITTELALTER!

Schön, dass du unsere Seite besuchst. In der Mittelaltergazette findest du alles, was es zum Mittelalter zu sagen gibt. Vieles ist mühevoll recherchiert und anderes ist einfach frei nachempfunden. Lehne dich also bequem zurück und versinke in den Tiefen der längst vergangenen „dunklen Zeit“. Entstanden ist das ganze hier aus der Auflösung eines Fanprojekts des…

Weiterlesen »

Die Taubnesseln

26. April 2015
Von
Die Taubnesseln

Derzeit blühen überall die Taubnesseln – meist die Purpurrote Taubnessel, an geeigneten Standorten die Stengelumfassende Taubnessel, aber bald kommt auch die Gefleckte Taubnessel dazu. Diese blühen alle mehr oder weniger rot. Die Weiße Taubnessel wird ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen. Diese Mitglieder…

Weiterlesen »

Scharbockskraut

19. April 2015
Von
Scharbockskraut

Das Scharbockskraut hat seinen Namen vom Skorbut bekommen, einer Vitaminmangel-Krankheit, da man seine Blätter gegen diese Krankheit gegessen hat. Das Hahnenfußgewächs ist ein Frühlingsblüher; an feuchten schattigen Stellen bildet es derzeit dichte Polster. Scharbockskraut (Tafel aus: “Deutschlands Flora in Abbildungen”; J.Sturm; 1796; Quelle: BioLib.de] Das…

Weiterlesen »

Der Knochenhauer

19. April 2015
Von
Der Knochenhauer

  Seit Beginn der Menschheit war Fleisch ein beliebter Bestandteil der Ernährung.  Es galt allgemein die Regel, wer Fleisch essen wollte, musste sich selbst darum kümmern. So wurde auch im frühen Mittelalter das Vieh von dem geschlachtet, der es verzehren wollte. Erst ab dem 13.…

Weiterlesen »

Echter Ehrenpreis

12. April 2015
Von
Echter Ehrenpreis

Ehrenpreis (Veronica) (aus: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz; 1885; O.W.Thomé; Quelle: BioLib.de) Der Echte Ehrenpreis oder Wald-Ehrenpreis ist eine Pflanzenart in der Familie der Wegerichgewächse. Volkstümliche Bezeichnungen sind unter anderem Arznei-Ehrenpreis, Grundheilkraut, Wundheilkraut, Allerweltsheil und Frauenlist. Es gibt etwa 450 Ehrenpreis-Arten, von denen…

Weiterlesen »

Mittelalterfest auf Burg Geretzhoven in Bergheim – Besuchsbericht

12. April 2015
Von

Auf die Werbung eines talentfreyen Spielmanns haben wir reagiert und sind nach Bergheim gereist. Bei strahlendem Sonnenschein empfing uns die mittelalterliche Wasserburg mit schönem Ambiente und reichlich Volk. Es waren etliche Lagergruppen, Händler, Handwerker und reisende Wirtsleute angereist und warteten auf die Besucher. Im Hof…

Weiterlesen »

Illuminator

12. April 2015
Von
Illuminator

  Der Illuminator war ein Bilderzeichner.  Meistwar es ein Mönch, der in den mittelalterlichen Schreibstuben die Handschriften mit Miniaturbildern illustrierte. Oft wurden aber auch die Bilder so gemalt, dass sie das geschriebene Wort interpretieren sollten. Besonders schwierig war das zum Beispiel bei Rechtsfestlegungen wie im…

Weiterlesen »

Kloster Graefenthal in Goch zu Ostern 2015 – Besuchsbericht

6. April 2015
Von

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Es ist Ostern und wir beginnen die neue Saison der Mittelaltermärkte. Es ist schon fast Tradition, dass wir nach Goch fahren. In der Kulisse des mittelalterlichen Klosters Graefenthal findet der alljährliche Ostermarkt statt. Wetterbedingt sollte es in diesem Jahr…

Weiterlesen »

Senf

5. April 2015
Von
Senf

Der Schwarze Senf ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Dazu gehören auch die Kohlarten, einige Rüben, der Raps, manche Wildkräuter und einige Zierpflanzen. Ursprünglich kommt er aus Asien, wird aber seit Menschengedenken kultiviert. In der Antike gelangte er über Kleinansien in den Mittelmeerraum…

Weiterlesen »

Kreuzherren mit dem doppelten roten Kreuz

29. März 2015
Von
Kreuzherren mit dem doppelten roten Kreuz

Der Orden der Kreuzherren mit dem doppelten roten Kreuz wurde 1114 vom Jerusalemer Patriarchen Arnold gegründet. Dem Orden wurde die Augustinerregel verliehen. Er unterhielt zunächst ein Hospiz für Pilger in Jerusalem und leistete den Pilgern auf ihrem Weg zum heiligen Grab militärischen Schutz. 1163 wurde…

Weiterlesen »

Findel- und Waisenhäuser im Mittelalter

29. März 2015
Von

Die Stellung der Kinder im Mittelalter war nicht die Beste. Aus heutiger Sicht muss man davon ausgehen, dass Kinder eine Art Objekt waren. Es war nicht unüblich, die Kinder als billige Arbeitskräfte zu verleihen oder sie zu verkaufen.  Ebenso üblich war es, Kinder zu verschenken…

Weiterlesen »

Basilikum

22. März 2015
Von
Basilikum

Das Basilikum, auch “Königskraut” genannt, ist eine Gewürzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Vermutlich stammt es aus Nordwest-Indien, ist aber seit der Antike im gesamten Mittelmeerraum verbreitet. In Indien wurde es bereits vor 3000 Jahren als Gewürz-, Heil- und Zierpflanze angebaut. Funde in Pyramiden belegen,…

Weiterlesen »

Deichpflicht

22. März 2015
Von
Deichpflicht

  Neu gewonnenes oder von Sturmfluten bedrohtes Land wurde auch im Mittelalter schon durch Deiche geschützt. Jeder Landbesitzer, egal ob Adeliger, Kaufmann oder Bauer, war verpflichtet, aktiv an der Deicherrichtung und –instandhaltung mitzuwirken. Der Anteil der einzelnen Landbesitzer an dem Deich (die sogenannte Deichlast)  errechnete…

Weiterlesen »

Die Schlüsselblume

15. März 2015
Von
Die Schlüsselblume

Primeln sind nicht nur sprichwörtlich gewordene Zierpflanzen (da “geht einer ein wie eine Primel”), sondern auch mit hohem Symbolgehalt beladene Heilpflanzen. Die Echte Primel, auch Himmelsschlüssel genannt, und Primel (aus: “Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz”; O.W.Thomé; 1885; Quelle: BioLib.de) ihre Schwesterart Hohe Primel…

Weiterlesen »

Turmuhr

15. März 2015
Von
Turmuhr

Ab dem 13. Jahrhundert gab es zentrale Uhren. Sie wurden meist in Türmen wie Kirchtürmen, Rathaustürmen und ähnlichen Gebäuden aufgestellt. Uhren waren im Mittelalter sehr teuer und daher nicht  sehr verbreitet. Eine zentrale Uhr war demnach für die Bevölkerung von sehr grossem Nutzen. Zunächst waren…

Weiterlesen »

Fastenspeise

8. März 2015
Von

Mit “Aschermittwoch ist alles vorbei” – die Tollen Tage, üppige Speisen und auch fröhliche Feiern (Hochzeiten zum Beispiel). Allerdings ist auch eine Fisch- und Gemüsebetonte Küche nicht notwendig mager, Pflanzenöl ist durchaus erlaubt und manche Tricks führen zu extrem leckeren Ergebnissen. Erlaubt während der vierzigtägigen…

Weiterlesen »

Was geschah am 21. Dezember 1140?

8. März 2015
Von
Was geschah am 21. Dezember 1140?

Die Burg Weinsberg erhielt ihren heute gebräuchlichen Namen Weibertreu wohl von der im Folgenden beschriebenen Begebenheit. Nach langer Belagerung der Burg Weinsberg mussten die Verteidiger kapitulieren und die Burg wurde von König Konrad III. erobert. Die Frauen sahen nur eine Chance, ihre Männer vor der…

Weiterlesen »