WILLKOMMEN IM MITTELALTER!

18. März 2012
Von
WILLKOMMEN IM MITTELALTER!

Schön, dass du unsere Seite besuchst. In der Mittelaltergazette findest du alles, was es zum Mittelalter zu sagen gibt. Vieles ist mühevoll recherchiert und anderes ist einfach frei nachempfunden. Lehne dich also bequem zurück und versinke in den Tiefen der längst vergangenen „dunklen Zeit“. Entstanden ist das ganze hier aus der Auflösung eines Fanprojekts des…

Weiterlesen »

Die Eiche

14. September 2014
Von
Die Eiche

Stieleiche (aus: “Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz”; O.W.Thomé; 1885; Quelle: BioLib.de) Die Eiche ist anfänglich als fruchttragender Baum von eßbaren Nüssen für den Menschen wichtig gewesen. Eiche und Eichel sind Worte, die mit dem lateinischen ‘esca’ (= Speise) verwandt sind. Und Speise waren…

Weiterlesen »

Die Wikinger

14. September 2014
Von

Furchterregende Krieger und Eroberer, welterfahrene Seefahrer, Handelsleute, Bauern und hoch spezialisierte Handwerker – all diese Beschreibungen prägen das Bild der Wikinger. Vom 9. bis zum 11. Jahrhundert dominierten sie den Nord- und Ostseeraum und unternahmen Reisen bis nach Nordamerika oder Byzanz. Im Zentrum der Ausstellung steht…

Weiterlesen »

Beatrix I. von Gandersheim

7. September 2014
Von
Beatrix I. von Gandersheim

Beatrix I. von Gandersheim war die älteste Tochter Kaiser Heinrichs III. und das einzige Kind aus seiner ersten Ehe mit Gunhild von Dänemark. Grabplatte, etwa 1129, in Quedlinburg (Quelle: Wikipedia, Liste der Äbtissinnen von Quedlinburg) Bereits als Sechsjährige wurde sie von ihrem Vater als Äbtissin…

Weiterlesen »

Die Eberesche

7. September 2014
Von
Die Eberesche

Eberesche (aus: “Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz”; 1885; O.W.Thomé; Quelle: BioLib.de) Die Eberesche ist ein Laubbaum aus der Gattung der Mehlbeeren, zu der etwa 85 Arten gehören. Sie heißt auch Drosselbeere, Quitsche, Krammetsbeerbaum oder Vogelbeere. Ihr Name leitet sich von “Aber” und Esche…

Weiterlesen »

Ain guot linsin-spise

31. August 2014
Von
Ain guot linsin-spise

Bereits in der Würzburger Pergamenthandschrift aus dem 14. Jahrhundert ist das Rezept für einen kräftigen Linseneintopf niedergeschrieben worden. Wir möchten hier die Rezeptur nach dem Buch „Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräften hält“ (H. Jürgen Fahrenkamp, Interest-Verlag 1986) frei wiedergeben.   Man nehme  …

Weiterlesen »

Buchweizen

31. August 2014
Von
Buchweizen

Buchweizen (aus: “Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz”; O.W.Thomé; 1885; Quelle: BioLib.de) Die Form seiner Samen – den Bucheckern ähnlich – gab die vordere Hälfte des Namens, die Verwendung der Nüßchen die hintere Hälfte: Buchweizen wird als Getreide gegessen. Tatsächlich gehört er in die…

Weiterlesen »

Die Brennessel

24. August 2014
Von

Brennesseln gibt es fast auf der ganzen Welt – in Europa sind es vier Arten, von denen die Große Brennessel und die Kleine Brennessel die weiter verbreiteten und bekannten sind. Brennesseln wachsen als einjährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art und Standort 10…

Weiterlesen »

Was geschah am 17. August 1186?

17. August 2014
Von
Was geschah am 17. August 1186?

Der 1163 als Sohn von Ottokar III. und Kunigunde von Vohburg geborene Ottokar IV. war seit 1180 Herzog der Steiermark und entstammte dem Geschlecht der Traungauer. Weil Ottokar unheilbar erkrankt und kinderlos war, traf er sich 1186 in Enns auf dem Georgenberg mit Leopold V.…

Weiterlesen »

Die Wicken

17. August 2014
Von
Die Wicken

Nicht alles, was “Wicke” heißt, ist auch eine – die Gartenwicke zum Beispiel ist eigentlich eine “Duftende Platterbse”, was kein guter Name ist für eine beliebte Zierpflanze; dafür ist die “Dicke Bohne” eine Wicke… Die ungefähr 160 Wicken-Arten kommen hauptsächlich in den nördlichen gemäßigten Breiten…

Weiterlesen »

Die Rutte

17. August 2014
Von
Die Rutte

  Die Rutte war eine Wurfmaschine mit Federantrieb. Eine biegsame Holzlatte stand senkrecht in einem Holzfuß. Fuß und Latte waren mit Steinen und Seilen fest am Boden verankert. Direkt vor der Holzlatte stand ein Balken, der eine Pfeilauflage hatte. Diese Pfeilauflage konnte entweder eine einfache…

Weiterlesen »

Sommerpause

22. Juni 2014
Von

Liebe Leser,   es ist Sommer und die Sonne scheint (so hoffen wir doch). Alle fahren in den Urlaub, nur wir nicht. Warum eigentlich nicht? Bitte habt Verständnis, dass auch wir mal ein paar Tage entspannen müssen. Wir tanken Sonne und lüften die Redaktionsstuben mal…

Weiterlesen »

Gunhild von Dänemark

15. Juni 2014
Von
Gunhild von Dänemark

In einer männerorientierten Welt “verschwinden” die Töchter mit ihrer Verheiratung aus dem Stammbaum ihrer Familie, oftmals wird dort nicht einmal das Sterbedatum vermerkt. Wenn die junge Frau dann früh verstirbt und vielleicht “nur” Töchter zur Welt gebracht hat, scheint sie auch für die Dynastie der…

Weiterlesen »

Der Kandelgiesser

15. Juni 2014
Von
Der Kandelgiesser

Bereits weit vor dem Mittelalter kannten die Menschen Zinn. Im Mittelalter jedoch bildete sich der Beruf des Kandelgießers (auch Kannengießer, Zinngießer) heraus. Durch den Zusatz von Antimon, Blei und Kupfer wurde Zinn gussfähig gemacht und es ließen sich zahlreiche Gegenstände des täglichen Lebens daraus herstellen.…

Weiterlesen »

Nadelbinden

15. Juni 2014
Von
Nadelbinden

Das Nadelbinden ist eine Handarbeitstechnik, bei der mit einer Nadel ineinander verschlungene Schlaufen gebildet werden. Im Gegensatz zum Stricken oder Häkeln wird der Faden nicht vom Knäul gearbeitet, sondern in relativ kurzen Stücken von etwa ein bis zwei Metern verarbeitet. Ein weiterer Unterschied ist, dass…

Weiterlesen »

Auf Wiking fahren?

8. Juni 2014
Von

Heute jährt sich der Überfall auf das Kloster Lindisfarne. Wer es den Wikingern nachmachen möchte, dem bietet sich eine einmalige Chance. Das Wikingerschiffsmuseum in Roskilde verkauft Wikingerboote. Also lasst euch die Bärte wachsen, springt in euer eigenes Wikingerboot und macht euch auf zum Wikingerfestival in…

Weiterlesen »

Was geschah am 8. Juni 793?

8. Juni 2014
Von
Was geschah am 8. Juni 793?

Die Wikinger überfallen und plündern das Kloster Lindisfarne am 8. Juni 793 auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten von England. Dieser Zeitpunkt markiert den Beginn der sogenannten Wikingerzeit.  Die Mönche des Klosters St.Cuthbert werden die langen Boote, deren Bug mit Drachen- und Schlangenköpfen geschmückt waren, bereits…

Weiterlesen »