Blog Archiv

Mach deinen eigenen Met

20. Mai 2012
Von
Mach deinen eigenen Met

Zutaten: 4 kg Honig 5 Liter Wasser 400 Gramm Weinhefe zum Aromatisieren: zerstoßene Nelken oder Ingwerpulver oder Anispulver   Gerätschaften: 1 Topf mit mindestens 10 Litern Fassungsvermögen 1 Ballonflasche mit mindestens 10 Litern Fassungsvermögen 1 Gärrohr mit Verschlusskorken Flaschen und Korken zum Abfüllen   Zunächst werden Wasser und Honig in den Topf gegeben und gut…

Weiterlesen »

Vatertag

20. Mai 2012
Von
Vatertag

Es war Christi Himmelfahrt, ein sonniger Morgen, und kortini lag noch im Bett und freute sich über das schöne Wetter. Mit den anderen Männern des Dorfes wollte kortini Vatertag feiern. Ja gut, kortini war kein Vater, aber seine Ziegen waren ja manchmal auch wie kleine Kinder. Seine Frau sollte um des lieben Friedens Willen hier…

Weiterlesen »

Bremen

13. Mai 2012
Von
Bremen

Ein Besuch in Bremen brachte uns zurück in die Zeit der Hanse. An allen Ecken entdeckten wir noch den Glanz der alten Zeit und spürten den leider verflossenen Reichtum der einst so mächtigen Hansestadt Bremen. Es war schön, so viele alte Gebäude gut erhalten noch vorzufinden. Wer die Hanse besuchen will, packe bitte seine Koffer…

Weiterlesen »

Die Insel des Ritterordens

6. Mai 2012
Von
Die Insel des Ritterordens

Da der Frühling bei uns noch auf sich warten liess, zog es uns nach Malta. Wir hatten keine genaue Vorstellung von der Insel und waren überrascht. Überall stolpert man über die Zeugnisse der sehr wechselvollen Geschichte. Es ist beeindruckend, durch enge alte Gassen zu gehen oder am Fusse der alten Festungsmauern zu stehen und deren…

Weiterlesen »

Lieben heisst:…

6. Mai 2012
Von
Lieben heisst:…

  Lieben heisst: jemandem Gutes tun wollen. Thomas von Aquin (1225-1274)

Weiterlesen »

Die Mühle

6. Mai 2012
Von
Die Mühle

  Windmühle am Niederrhein Bereits in der Antike nutzten die Menschen die Kraft des Wassers zum Betreiben von Maschinen. So wurde in Mesopotamien bereits 500 Jahre vor Christus die Wasserkraft zum Betreiben von Schöpfanlagen für die Bewässerung genutzt. Erst im Mittelalter setzte sich die Nutzung der Wasserräder zum Betreiben von Mahlmühlen durch. Die im 12.…

Weiterlesen »

Einen Klotz am Bein haben

6. Mai 2012
Von
Einen Klotz am Bein haben

Im Mittelalter banden die Bauern ihren Tieren auf der Weide Holzklötze an die Beine, um sie am Weglaufen zu hindern. Wohl in dieser Zeit wurde auch der Ausspruch geprägt, dass jemand oder etwas ein Klotz am Bein sei. Das bedeutet, dass man sich behindert fühlt.

Weiterlesen »

Der Kompass

29. April 2012
Von
Der Kompass

  Darstellung eines Trockenkompasses, aus einer Abschrift der Epistola de magnete von 1269 (Quelle: Wikipedia)    Zunächst orientierten sich die Seefahrer früherer Zeiten an den Sternen, den Wolken, der Wassertiefe und ähnlichen Gegebenheiten. Erst die Erfindung des Kompasses erleichterte im Mittelalter  die Navigation erheblich. Bereits in der Antike war bekannt, dass sich die Splitter des…

Weiterlesen »

Da liegt der Hund begraben

29. April 2012
Von
Da liegt der Hund begraben

Es ist nicht klar belegbar, woher dieser Ausspruch stammt. Unstrittig ist die heutige Verwendung. Der begrabene Hund soll auf einen Umstand hinweisen, der wichtig, aber nicht sofort offensichtlich ist. Eine Erklärung ist, dass mit einem Schatz immer auch ein Hund begraben worden sei. Dieser sollte den Schatz bewachen. Wusste man also, wo der Hund begraben…

Weiterlesen »

Amsterdam ist eine Reise wert

29. April 2012
Von
Amsterdam ist eine Reise wert

Auch wenn unser Navigationssystem mit seinem Streik fast den Abbruch unserer Fahrt nach Amsterdam erreicht hat, sind wir dort angekommen. Die Stadt präsentierte sich uns in strahlendem Sonnenschein und an allen Ecken sah man noch den Glanz der alten Zeit. Die alten Lager- und Handelshäuser zeugen noch vom einstigen Mitglied und Handelspunkt der Hanse. Die…

Weiterlesen »

Das Spinnrad

22. April 2012
Von
Das Spinnrad

Älteste Darstellung eines Flügelspinnrads im Mittelalterlichen Hausbuch Schloss Wolfegg 1480 (Quelle: Wikipedia) Nein, das Spinnrad ist keine europäische Erfindung. Ende des 13. Jahrhunderts wurde das Spinnrad aus dem orientalischen Raum nach Europa eingeführt. Die rasche Verbreitung zog zahlreiche Verbote des Spinnrads durch die Tuchhersteller nach sich. In der Tat waren die gesponnenen Fäden von schlechterer…

Weiterlesen »

Spekulation im grossen Stil

22. April 2012
Von
Spekulation im grossen Stil

Der Geldwechsler und seine Frau - Mittelalter (Quelle: Wikipedia) Es herrscht dicke Luft im Hause kortini. Die Landrichterin ist sehr verärgert über kortinis neueste Idee. Aber was ist geschehen? kortini hatte sich alles so schön ausgerechnet. Ein neues Haus wollte er im Frühjahr bauen für seine junge Gemahlin und sich. Und da er nicht genug…

Weiterlesen »

Hühnersuppe

22. April 2012
Von
Hühnersuppe

Hühner auf dem Hof (Quelle: pixabay.com) Man gehe auf den Hof, fange ein Huhn, schlachte es, rupfe es und nehme es aus. Aus dem Garten hole man sich ein paar dicke Möhren, eine Zwiebel, eine Sellerieknolle und ein Bund Petersilie. Einen grossen Topf mit Wasser (ungefähr zwei Liter) stelle man auf das Feuer. Ins Wasser…

Weiterlesen »

Das geht auf keine Kuhhaut

22. April 2012
Von
Das geht auf keine Kuhhaut

Bereits im Altertum stellte man aus Tierhäuten Pergament her. Das war das damals übliche Schreibmaterial und wurde erst sehr viel später durch unser heutiges Papier ersetzt. In aller Regel nutzte man die Häute von Schafen, Kälbern und Ziegen zur Herstellung von Pergament. Im Glauben des Mittelalters nahm man an, dass der Teufel alle Sünden eines…

Weiterlesen »

Keine Umstände machen

15. April 2012
Von
Keine Umstände machen

Bei wichtigen Versprechungen und Gelöbnissen (Treueeid, Eheversprechen und ähnliches) war es im Mittelalter üblich, um die Vertragsparteien einen Kreis zu bilden. In diesem Kreis wurde dann die Vereinbarung getroffen. Man „umstand“ also die beiden. War ein Versprechen weniger wichtig, musste kein „Umstand“ gebildet werden. So gebrauchte man die Redensart „keine Umstände machen“, wenn etwas nicht…

Weiterlesen »